Fellpflege – Auch ein Hund kann gepflegt aussehen

Hunde mit kurzem aber gleichzeitig robustem Fell sind mit Sicherheit weniger Pflegebedürftig als ihre Artgenossen, welche über ein langes Fell verfügt oder aber auf sogenannten Ausstellungen von Hunden posieren muss. Aber bestimmte Grundlegende Pflegemaßnahmen sind

Hundepflege

Hunde mit kurzem aber gleichzeitig robustem Fell sind mit Sicherheit weniger Pflegebedürftig als ihre Artgenossen, welche über ein langes Fell verfügt oder aber auf sogenannten Ausstellungen von Hunden posieren muss.

Aber bestimmte Grundlegende Pflegemaßnahmen sind bei jeder Hunderasse unabkömmlich damit der Vierbeiner ohne Einschränkungen sein Dasein genießen kann. Es geht dabei keineswegs nur um hygienische Aspekte denn auch zum Aufbau einer intensiven und sozialen Bindung sind gewisse Rituale der Hundepflege einfach unverzichtbar.

Ein Hund der vertrauen zu seinem Herrchen oder Frauchen entwickelt hat, solle ohne knurren ermöglichen sein Fell auszubürsten, die Augen, Ohren Fußballen und ähnliches zu begutachten. Hundezubehör kaufen und Geld sparen? Ganz bequem im Internet Hundeshop.

Pflege des Fells – Bürsten oder Kämmen ausreichend

Lässt der Vierbeiner diese Berührungen nicht zu könnte es möglich sein das das Tier verletzt ist. Sollte dies nicht der Fall sein ist es unbedingt erforderlich durch Erziehung des Hundes die Rangordnung und die eigene Position als Rudelführer klar zu definieren.

Oftmals ist es dabei schon vollkommen ausreichend das Fell des Hundes regelmäßig zu Kämmen oder auch zu Bürsten. Dafür erhält man im Tierbedarf spezielle Bürsten die über abgerundete Borsten verfügen.

Gerade wenn vom Sommer aufs Winterfell oder umgekehrt gewechselt wird, empfinden es die Hunde als äußerst angenehm wenn ihnen dabei geholfen wird das überschüssige Fell heraus zu kämmen.

Verklettungen mit Finger und grobzinkigen Kamm lösen

Größere Verklettungen können zuerst mit dem Finger und dann mit einem speziellen großzinkigen Kamm aus dem Fell herausgelöst werden. Schließlich wird noch einmal das gesamte Fell des Hundes durchgebürstet und schon fühlt sich der Vierbeiner wieder wohl in seiner Haut.

Das Fell zu schneiden kann in einigen Fällen vor allem im Sommer, wenn der Hund vermehrt schwitzt oder es einfach mit Substanzen verklebt ist, die beim Waschen nicht zu entfernen waren, angebracht sein.

Für Hundebesitzer die ihre Hunde gerne einmal baden, sollte es wichtig sein darauf zu achten das rückfettende Seife oder auch ein speziell für den Hund geeignetes Shampoo verwendet wird.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden: