Katze Diät

Katzen Diät. Was tun, wenn die Katze zu dick ist?

Eines ist klar, wenn die Katze zu dick ist, wirkt sich dies mittelfristig auch auf ihre Gesundheit aus. Eine fettleibige, adipöse Katze wird potenziell von Lebererkrankungen über Verstopfung einige gesundheitliche Schäden davontragen, die ein jeder

Eines ist klar, wenn die Katze zu dick ist, wirkt sich dies mittelfristig auch auf ihre Gesundheit aus. Eine fettleibige, adipöse Katze wird potenziell von Lebererkrankungen über Verstopfung einige gesundheitliche Schäden davontragen, die ein jeder liebevoller Katzenbesitzer nur zu gerne vermeiden möchte. Vorab sei, gesagt, dass bei einer Katze, die zu dick ist, in jedem Falle ein Tierarzt konsultiert werden sollte, um die Ursachen herauszufinden und einen Ernährungsplan für die Katze zu erstellen. Natürlich gibt es allgemeine Informationen und Möglichkeiten, um die Katze auf Diät zu setzen, doch ersetzt dies nicht den Tierarztbesuch. Ein Tierarzt wird sicherstellen, dass das richtige Katzenfutter verwendet wird, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der Katze und er wird dafür sorge tragen, dass der Ernährungsplan die richtigen Mengen an Futter für die Katze bereitstellt. Wichtig ist dabei auch der Soll/Ist Zustand der Katze. Also wird man die Katze wiegen, um basierend darauf zu ermitteln, was die Katze im Idealfall wiegen sollte. Dies ist die Grundlage für die Katzendiät.

Katzen Diät: Zu schnell abnehmen ist auch keine Lösung

Doch Vorsicht, man sollte keinesfalls die Katze eigenständig auf zu heftige Diät setzen. Eine Diät, die für zu schnellen Gewichtsverlust bei der Katze führt, kann gleichzeitig auch Muskelprobleme und andere Probleme mit sich bringen. Hier gibt es durchaus ein paar Katzenernährung Tipps Keinesfalls sollte eine Katze mehr als 2 Prozent Gewicht pro Woche verlieren. Eine Katzendiät ist genau abgestimmt, um solche Nebeneffekte zu vermeiden und für den richtigen Gewichtsabbau zu sorgen. Vor allem Katzenfutter, das reich an Proteinen bei wenig Kalorien, ist, wird eine gute Wahl sein. An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass es gleichzeitig auch auf die Menge an Kohlenhydraten zu achten gilt. Meist ist Nassfutter die bessere Wahl gegenüber Trockenfutter. (Mehr Protein, weniger Kohlenhydrate). Es macht Sinn sich über die richtigen Marken in Sachen Katzen Diätfutter zu informieren, um jene Katzenfutter Marken dann mit dem Tierarzt zu besprechen. basierend darauf wird der Tierarzt gemeinsam mit dem Katzenbesitzer die exakte tägliche Menge an Futter für die Katze festlegen. Wir Katzenbesitzer müssen penibel darauf achten, dass wir keine Essensreste rumliegen lassen und keinesfalls abseits des Ernährungsplans Leckerlies verfüttern. Wir alle wissen, dass eine Diät auch Entbehrung – so auch für die Katze – bedeutet, doch wenn wir nachgeben tun wir der Katze keinen Gefallen. Zum Wohle der Gesundheit unserer Katze dürfen wir Katzenbesitzer keinesfalls nachgeben!

Das Problem mit den Leckerlies

Die beliebten Katzen Leckerlies sind ein No Go innerhalb einer Katzendiät. Es hat schon einen Grund, warum unsere Katzen derart auf Leckerlies abfahren, denn jene sind meist vollgepackt mit Kalorien und wenig Nahrstoffen. In diesem Sinne sind Leckerlies absolut nicht drin, wenn wir wirklich wollen, dass unsere Katze wieder ein gesundes Körpergewicht erlangt.

Bewegung hilft bei der Diät der Katze

Wir können nicht über Katze und Diät sprechen ohne auch Bewegung zu sprechen kommen. Leider ist die Fettleibigkeit und Übergewicht bei Wohnungskatzen besonders hoch. Freigänger Katzen haben, sofern es sich nicht um gar zu faule Zeitgenossen unter den Katzen handelt, meist genügend Auslauf, um sich auszupowern. Gehen wir also nun davon aus, dass die Katze beim Tierarzt war und neben dem Futter auch über Bewegung gesprochen wurde. Was können wir nun tun, um unsere Katze zu mehr Bewegung zu bringen. Wie kriegen wir die Katze runter von der Couch?

Tipps für Coach Potatoes unter den Katzen

Anders als beim Hund wird uns kein Bällchen zurückgebracht werden. Die wenigsten Katzen bzw. Katzenrassen würden es akzeptieren an der Leine mit uns zu laufen. Katzen haben ihren eigenen Kopf und eben jenen müssen wir uns zu Nutze machen, denn eine Katze folgt ihren Instinkten und wenn sie noch so faul ist. Katzenspielzeug gibt es in vielen Varianten. nicht alle werden unsere Katze interessieren, doch manche funktionieren sehr sehr gut. So können die wenigsten Katzen z.B. einem Laserpointer widerstehen. Dies sollte sicher helfen, um ein wenig Action und Bewegung in das Katzenleben zu bringen. Wichtig ist, dass wir uns regelmässig genug Zeit nehmen, um die Katze Stock für Stück zum Sportler zu machen.

Fazit:

Wir möchten hier nochmals betonen, dass man die Katze keinesfalls auf eine zu drastische Diät setzen sollte, die mit Tierarzt nicht abgestimmt ist. Dies kann widerum erhebliche weitere erhebliche Probleme mit sich bringen. Eine Katze, die fettleibig ist, benötigt einen Tierärztlichen Check in jedem Falle. Beginnend mit diesem Termin, gilt es nun sich bewusst mit dem Thema Katzenfutter auseinanderzusetzen. Wir müssen uns zunächst selbst disziplinieren, um unserer Katze gutes zu tun. Gutes für unsere Katze ist keineswegs ein Leckerlie, sondern ein langes, gesundes und glückliches Katzenleben.

 

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden: